Eine Welt für Alle in Norderstedt
Fachgeschäft für Fairen Handel

Sie sind hier: Startseite


  

 

 

 

 

   



  

 

 

 

 

 

 

 

Sag‘ Ja, ich will! FairHeiraten in Norderstedt!

Jetzt hat Fairer Handel auch das Heiraten erreicht. Das Eine-Welt-Netzwerk Nordrhein-Westfalen hat 2017 einen Ratgeber mit vielen Tipps zum fair Heiraten herausgebracht. Im Weltladen in der Rathausallee 44, der fast neben dem Standesamt Norderstedt liegt, können Brautleute (oder die es noch werden wollen) eine Broschüre zum fairen Heiraten abholen. Wer seinem Hochzeitsfest ein besonderes, nachhaltiges und faires Ambiente verleihen will und Wert darauf legt, zu einer besseren Zukunft weltweit beizutragen, findet darin viele Anregungen rund um das Heiraten.

Wussten Sie z.B., dass das Gold für Trauringe vielerorts unter sehr schlechten Arbeitsbedingungen gewonnen wird und der Abbau verheerende ökologische Schäden verursacht? Es gibt dazu faire zertifizierte Alternativen. Beim Blumenschmuck könnte man darauf achten, saisonale, regionale, ökologische und Fairhandels-Kriterien zu berücksichtigen. Der Kaffee, Tee, Kakao oder die Säfte auf der Hochzeitsfeier könnten aus Fairem Handel stammen. Der Weltladen bietet sogar Kaffee aus Norderstedt an, den FAIRflixt goot!. Vorsicht Ironie! Es gibt auch viele Möglichkeiten, anlässlich der Hochzeit die Gäste um fair gehandelte Geschenke zu bitten. Gehen Sie doch z.B. mal in den Weltladen am Standesamt in der Rathausallee. Das Weltladenteam berät sie auch  bei der gemeinnützigen Anlage von Geldgeschenken, z.B. bei Oiko Credit.

Im Ratgeber aus Nordrhein-Westfallen zum fairHeiraten finden natürlich auch Schleswig-HolsteinerInnen u.a. aus Norderstedt viele gute Hinweise unter www.eine-welt-netz-nrw.de/fairheiraten. Fragen Sie einfach nach im Weltladen oder im Standesamt Norderstedt.

 

 

 

Klassik-Konzert unter dem Schirm 

Zum Abschluss der Fairen Woche 2017 spielen zwei junge weibliche Streichquartette des Lessing-Gymnasiums (Leitung Stefan Köttgen) am Donnerstag, 28.September, 16 bis 18 Uhr vor dem Weltladen Norderstedt, in der Rathausallee 44. Sie machen Musik aus Barock, Klassik und Romantik, dazu Popmusik und Filmmelodien. U.a. wird Musik von Charpentier, Haydn und Mozart, aber auch von den Beatles zu hören sein. Beide Quartette haben sich im Herbst 2016 gegründet und erarbeiten seitdem verschiedene Programme. Sie hatten bereits Auftritte in der Reihe Cogito. Aufgelockert wird das Programm durch solistische Beiträge und inhaltliche Informationen zum Fairen Handel. Die jungen Musikerinnen sind:

Streichquartett 1 : Noemi Abraham (1.Violine), Lilli Wittenberg (2.Violine), Johanna Boehle (Viola) und Nicole Baumann (Violoncello).

Streichquartett 2: Anastasija Djokic (1.Violine), Mira Roessl (2.Violine), Kristina Trokay (Viola) und Pia Lehmann (Violoncello).

FAIRflixt goot! Norderstedts Kaffee wird gegen eine kleine Spende ausgeschenkt und die Gäste können das eine oder andere fair gehandelte Produkt probieren. Auf dem Wochenmarkt können die Besucher vor dem Konzert, in der Pause oder nach dem Konzert regional einkaufen und im Weltladen international und fair.

 

 

 

 

 

Unser neuer FÖJler

Wir haben seit dem 1. August 2017 einen neuen FÖJ-ler, der sich im folgenden Text kurz vorstellt und für ein Jahr mit uns zusammen im Weltladen arbeiten wird.

 

FÖJ-Vorstellung

Ich heiße Marc-Calvin Bargmann, bin 18 Jahre alt und habe am 1. August 2017 mein Freiwilliges Ökologisches Jahr begonnen. Ich bin der sechste und gleichzeitig erste männliche FÖJ-ler hier im Weltladen Norderstedt.

Im Juni 2017 habe ich mein Abitur absolviert und hatte bis dahin nur recht lockere Vorstellungen davon, welchen Beruf ich später einmal ausüben möchte. Deshalb entschied ich mich, ein FÖJ zu machen mit der Erwartung, hier viele Erfahrungen aus der Arbeitswelt mitnehmen zu können, die mir bei der späteren Berufswahl helfen sollen.

Warum denn gerade ein FÖJ? Nun, mich hat von klein an die Natur fasziniert und ich wollte schon immer in diesem Bereich arbeiten. Ich habe bereits zwei Praktika absolviert, wo ich mit Tieren eng zusammenarbeiten durfte und möchte mich jetzt mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Durch das Fach Geographie an meiner ehemaligen Schule konnte ich bereits grobe Einblicke zu dem Thema gewinnen, die großes Interesse bei mir geweckt haben. Nebenbei interessiere ich mich für „geschäftliche“ Dinge, beispielsweise der Ein- und Verkauf von Waren. Da mir hier zugesprochen worden ist, dass genau diese beiden Themen täglich hier gang und gäbe sind, habe ich mich dazu entschlossen, mein FÖJ im Weltladen Norderstedt zu vollziehen.

Außerdem habe ich häufigen Kontakt mit vielen neuen Menschen, was die tägliche Arbeit sehr interessant macht.

Bislang habe ich mich die ersten Tage überwiegend mit den Produkten und allgemeinen Informationen zum Fairen Handel befasst, um mich hier einzuarbeiten. Des Weiteren bot sich mir die Möglichkeit, im Laden zu verkaufen. In naher Zukunft werde ich vermehrt Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit verrichten, die z.B. darin besteht, Präsentationen an Schulen zu halten, Veranstaltungen mit zu planen und ausüben zu können, sowie den Weltladen im Internet zu präsentieren. Aber mir wird auch viel Raum geboten, um mich eigenständig einbringen zu können. Eigene Ideen und deren Umsetzung sind hier sehr willkommen. Meine Aufgaben und Möglichkeiten sind also extrem vielfältig und spannend!

Falls bei ihnen Interesse besteht, einmal mit Ihrer Schulklasse oder Ihrem Verein den Weltladen als außerschulische Bildungsstätte zu nutzen, kommen sie gerne vorbei oder melden sie sich direkt bei mir unter der E-Mail Adresse:

weltladen-norderstedt@hotmail.de

 

 

 

 

 

 

 

Verabschiedung von unserer FÖJlerin

Wir haben uns am Mittwoch den 26.07.2017 alle zusammen von unserer FÖJlerin, Annabell Arndt, verabschiedet. Sie hat ein Jahr lang mit uns im Weltladen gearbeitet und konnte viele Erfahrungen und Eindrücke von der Arbeitswelt und natürlich auch vom fairen Handel gewinnen. Wir haben sehr viel Spaß gemeinsam mit ihr gehabt und auch von ihrer Seite ist überwiegend positives Feedback gekommen.

Wir wünschen ihr alles Gute für ihre Zukunft!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konzert unter dem Schirm

Am 13. Juli fand bei uns wieder ein weiteres Konzert unter dem Schirm statt.
Just Friend nennt sich die Band, die rockige, aber auch softe Musik macht. Jack Nuguid hat die Gruppe zusammengestellt: Er selbst spielt Gitarre, Anne Schmid singt, Katrin Hahn ist für die Percussion zuständig und Miro Swierzewski ist der Bassist.
Die musikalische Reise ging von Ipanema (Brasilien) nach Kingston Town, von Sevilla, einem selbst komponierten Stück, zu den Apachen. Auch ein Halleluja wurde ausgebracht, die Sonne besungen und die Nacht.


Gerne würden wir Sie zu dem nächsten Konzert zwei junger Streichquartette vom Lessing-Gymnasium am 28.September begrüßen. Wie immer findet das Ganze bei uns vor dem Weltladen unter den Schirmen statt.

 

 

Konzert unter dem Schirm

Am Donnerstag, 1.Juni, 16 Uhr fand das nächste ‘Konzert unter dem Schirm’ vor dem Weltladen, Rathausallee 44 statt. Der Solist Alexander Paperny zeigte, dass diesem Instrument die gesamte musikalische Weltliteratur offensteht – von Bach bis Bizet, von Paganini bis Liszt. Aber auch die Rhythmen Lateinamerikas eines Piazollas haben es dem großartigen Solisten angetan. 'Weltmusik im besten Sinne des Wortes’.
Die Kritik applaudiert und schreibt von stilistischer Vielfalt, musikalischem Einfühlungsvermögen und großem instrumentalen Können. Ein faszinierendes Klangerlebnis unter den Schirmen vor dem Weltladen erwartete die Gäste am 1.Juni. Alexander Paperny nahm die Besucher mit auf eine musikalische Weltreise durch viele Jahrhunderte.

 

 

 

Eine bessere Welt ist möglich – mit G 20 oder trotz G20?

Anfang Juli kommen Trump, Merkel. Erdogan und viele weitere Staatschefs zum G 20-Gipfel nach Hamburg. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Bereits am Freitag, 19.Mai, 18 Uhr waren zwei Fachleute vom Berliner Forum Umwelt & Entwicklung in die Stadtbücherei Norderstedt, um die Norderstedter Bürger im Vorfeld über diesen Besuch zu informieren und mit ihnen zu diskutieren. Eingeladen zu diesem Gespräch haben der Weltladen Norderstedt und die Bildungswerke. Die Veranstaltung fand in der Stadtbücherei im Rathaus statt.Was ist eigentlich G20? Welche weltweiten Probleme könnten (und müssten) die Staatspräsidenten durch bessere internationale Zusammenarbeit lösen? Ist TTIP wirklich 'gestorben'? Oder haben der Faire Handel allgemein, insbesondere Weltläden und andere Nichtregierungsorganisationen (NGOs) die besseren Ideen für einen gerechteren Welthandel? Ist weltweiter FAIRER HANDEL nicht besser als Freihandel?

Nelly Grotefendt ist Referentin für Internationale Handelspolitik, Marie-Luise Abshagen Referentin für nachhaltige Entwicklung beim Forum Umwelt & Entwicklung - dem Netzwerk vieler Nichtregierungsorganisationen, die zu den Themen Handel, Ernährung & Landwirtschaft, Wasser, Meere, Biodiversität und Frauen arbeiten. Mit Ihnen haben der Weltladen Norderstedt und die Bildungswerke zwei Fachleute aus Berlin eingeladen, um nach einer Information gemeinsam mit den Anwesenden über die (fragwürdigen) handelspolitischen Projekte der G20 zu diskutieren und über Alternativen zu reden.

Weltfrauentag in Norderstedt: 1300 faire Rosen für Frauen in Seniorenheimen

1300 fair gehandelte Rosen wurden am Mittwoch, 08.März 2017 zum Weltfrauentag in der „Fairtrade Stadt Norderstedt“ durch Mitglieder der Steuerungsgruppe und andere im Fairen Handel Engagierte verteilt. In diesem Jahr bekamen insbesondere Bewohnerinnen in einigen Norderstedter Altenheimen und die dortigen Mitarbeiterinnen eine faire Rose überreicht. 
Mitglieder der Steuerungsgruppe „Fairtrade Stadt“ waren in den Einrichtungen Haus im Park, Hog'n Dor, dem Altenheim Scheel, im Kornhooper Landhaus und im Servicehaus der Arbeiterwohlfahrt unterwegs, aber auch in einigen Lokalen und Geschäften.
Gesponsert wurden die fairen Rosen von Blume 2000.

Faire Blumen werden vor allem in Ostafrika oder Ecuador angebaut. Kinderarbeit ist verboten, die Arbeiterinnen bekommen überdurchschnittliche Löhne und Fairtrade-Prämien werden für Gemeinschaftsprojekte verwendet. Gesundheitsschutz der ProduzentInnen hat Priorität, Agrochemie wird nur beschränkt eingesetzt, auf hochgiftige Pestizide wird ganz verzichtet.
Trotz Lufttransport weisen Fairtrade-Blumen eine wesentlich günstigere Energiebilanz auf. Wegen des wärmeren Klimas in Afrika kann auf Beheizung und Beleuchtung der Gewächshäuser verzichtet werden. Außerdem sind die fair gehandelten Rosen mit weniger Pestizidrückständen behaftet als konventionell erzeugte Ware. Dies wird von TransFair ausdrücklich hervorgehoben.

 

 

 

 

 

    

v.l.: Michael Lamprecht (Norderstedt Marketing), Franz Maletzke (Steuerungsgruppe Fairtrade Town Norderstedt), Ina Reinders & Auszubildende Celina Heiser (Blume 2000), Herr Gelahr (Kornhooper Landhaus)

Jahresrückblick der Fair Trade Town Norderstedt 





 

Eine fairflixt gute Idee:

Geschenke aus Fairem Handel

Mit dem biologisch angebauten und fair gehandelten Norderstedt-Kaffee als Geschenkidee sind Sie wieder eine Idee voraus. FAIRflixt goot! ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins „Eine Welt für Alle“, der Stadt Norderstedt und Norderstedt Marketing. Machen Sie mit bei Fair Trade Stadt Norderstedt!
Bitte nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf unter der Nummer 53531022. Oder schauen Sie persönlich mal im Weltladen vorbei.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Die süße Seite des Lebens: Schokolade

Ab dem 9. November bietet der Weltladen wieder eine größere Auswahl der leckeren handgeschöpften Schokoladenkreationen der Firma Zotter an. „Damit setzt das ehrenamtliche Team in der Rathausallee 44 in der Sortimentserweiterung einmal mehr auf exklusive Qualität, Fairen Handel und biologischen Anbau“, so Annette Maletzke, die Einkäuferin des Weltladenteam. 

Zotter ist der einzige Bean-to-Bar-Produzent europaweit, der aus-schließlich bio+fair-Qualität, herstellt, d.h., von der Bohne bis zur Tafel wird die Scho-kolade in der Zotter-Manufaktur gefertigt, der Weg ist also physisch rückverfolgbar.

Die Kakaobohne enthält 1000 Aromastoffe. Dies ist der Ausgangspunkt von Joseph Zotter: Mit den hunderten verschiedenen kreativen handgeschöpften Schokoladenkreationen ge-lingt es seiner Firma, der natürlichen Vielfalt dieser tropischen Frucht nachzuspüren. Das Er-gebnis: Die Geschmacksrichtungen reichen von A (Aronia-Hanf-Kokos)) über M (Marc de Champagne) bis Z (Zimt-Apfel). „Haben Sie schon einmal 'Käseschokolade' probiert? Natür-lich fehlt im Weltladen auch nicht die Kreation 'Advent – Advent: Der Christbaum brennt“, sagt Annette Maletzke fairschmitzt. Die Freunde an der Neuentdeckung des Schokoladenge-schmacks ist allerdings nicht ganz billig. Qualität hat seinen Preis.

Was auf der einen Seite beim Genuss Leidenschaft erweckt, schafft auf der anderen Seite oft Leiden. Der Nachgeschmack von Schokolade kann für die Produzent_innen sehr bitter sein, wenn man bedenkt, dass Kakaobauern unter härtesten Bedingungen arbeiten, während andere von den Früchten ihrer Arbeit profitieren.

Mit dem Verkauf dieser hochwertigen Schokolade leisten die Kundinnen und Kunden des Weltladens Norderstedt jedoch einen kleinen Beitrag, dass es den Menschen, die nicht auf der Butterseite des Lebens stehen, besser geht, indem sie einen fairen Preis unabhängig von Weltmarktpreisen bezahlen. Kakao, Rohrzucker und z. T. auch die Füllungen der Zotter-Schokolade stammen aus fairem Handel, garantiert durch das Fairtrade-Siegel.

Sämtliche Bestandteile des Produkts sind zudem aus kontrolliert biologischem Anbau und außerdem fühlt sich die Herstellerfirma in Bezug auf ihre oft ausgefallenen und hochqualitati-ven Rohstoffe der Nachhaltigkeit verpflichtet, indem sie auf Naturnähe und -soweit möglich - regionale Herkunft setzt.

„Alles ist gut, wenn es aus Schokolade ist.“ In diesem Sinne grüßt der Weltladen seine Kun-dinnen und Kunden zur neuen Weihnachts-Saison des bewussten Genießens und des ver-antwortlichen Handels.

Übrigens: Im Weltladen Norderstedt finden Sie neben der Vielfalt der Zotter-Schokoladen eine reiche Auswahl an Kaffee, Tee, und anderen kulinarischen Genüssen, aber auch Weih-nachtsartikel, Musikinstrumente, Küchenutensilien, Spielzeug und Geschenkartikel.

Weitere Informationen:
Annette Maletzke, Tel. 040 522 18 45, amaletzke@gmx.de Weltladen Norderstedt 040 53531022 info@ewfa.de
www.zotter.at

Bildquelle:

https://www.zotter.at/de/online-shop/marken/handgeschoepft

 


 

 

 

 

 und damit herzlich willkommen

auf der Webseite des Vereins Eine Welt für Alle e.V. in Norderstedt,

vom Land Schleswig-Holstein anerkannte                              

was ist NUN?

 

 

 

und nicht nur bei uns im Laden (Rathausallee 44):

   Norderstedts eigener Kaffee-FAIRflixt goot- in neuer Verpackung

 

 

 Copyright © 2017 Eine Welt für Alle e.V. – Unautorisierte Vervielfältigung verboten